Matthias-Sommer-Haus – Notaufnahmegruppen

In den beiden Notaufnahmegruppen des Matthias-Sommer-Hauses leben Kinder, die aufgrund akuter Krisensituationen vorübergehendes nicht zu Hause leben können.

Aufgenommen werden:

  • Kinder, die aufgrund von Vernachlässigung, Misshandlung oder sexuellem Missbrauch akut gefährdet sind und intensiven Schutz und Hilfe benötigen
  • Kinder, die aufgrund von belastenden Lebenssituationen vorübergehend untergebracht werden müssen
  • Kinder, für die eine tragfähige langfristige Perspektive für ihren künftigen Lebensraum entwickelt werden soll.

Unser Angebot:

  • Qualifizierte Betreuung in zwei Notaufnahmegruppen mit insgesamt 18 vollstationären Plätzen
  • Aufnahmealter: 2 – 12 Jahre
    Betreuungsschlüssel: 1 : 1,21
  • Unterbringung zu allen Tages- und Nachtzeiten möglich
  • Intensiver Schutz und Hilfe für das Kind
  • Eltern- und Familienberatung
  • Rechtliche Grundlagen: §§ 27, 34 und 42 SGB VIII
  • Medizinische Versorgung
  • Psychosoziale Diagnostik
  • Ggf. Einleitung von notwendigen Therapiemaßnahmen
  • Kinder mit erhöhtem sonderpädagogischen Förderbedarf können im außerschulischen Lernort der Jakob Muth Schule (Förderschule mit dem Schwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung), der im Haus integriert ist, beschult werden
  • Vorbereitung und Begleitung von Reintegration in die Ursprungsfamilie
  • Vorbereitung und Begleitung der Anbahnung und der Unterbringung in Pflegefamilien, Erziehungsstellen oder Heimeinrichtungen
  • Intensive Zusammenarbeit mit dem Jugendamt und anderen maßgeblichen Institutionen

Übersicht

Downloads

Kontakt

Pädagogische Leitung:

Henriette Kohaus
(Diplom-Sozialpädagogin)

Steeler Str. 642
45276 Essen

Tel. 0201 . 56 30 20
Tel. 0201.  51 81 0
E-mail: h.kohaus(at)ffc-stiftung.de